1958

Abschluss des Wiederaufbaus der Ruhmeshalle in veränderter Form. Eröffnet wurden die Räume mit der Ausstellung „Moderne Kunst in Wuppertaler Privatbesitz“. Zahlreiche Wechselausstellungen des Museums fanden fortan in Barmen statt.