Im Museum gilt die 2G-Regel (geimpft, genesen). Bitte halten Sie einen Nachweis über eine Impfung oder eine zurückliegende Erkrankung sowie ein gültiges Ausweisdokument bereit.
Reisende Künstlergesellschaft

Carl Spitzweg

Reisende Künstlergesellschaft

Öl auf Leinwand

42 x 27,5 cm

Erworben 1951

Kunst zum Hören

Carl Spitzweg Reisende Künstlergesellschaft, um 1870 Dr. Britta Bley

0:00|0:00

Um den Audioguide zu hören, nutzen Sie bitte Ihre Kopfhörer oder klicken Sie auf Download, wenn das Gerät im Stummmodus ist. Es werden mobile Daten verbraucht.
Titel:Reisende Künstlergesellschaft
Künstler:in:Carl Spitzweg
Entstehungszeit:um 1870
Objektart:Gemälde
Material und Technik:Öl auf Leinwand
Inventarnummer:G 0629
Spitzweg (1808-1885) ist selbst wiederholt gereist: nach Prag, Venedig, Paris und London. Aber seine eigenen Reisemittel und deren Begleitumstände dürften anders aussehen als auf diesem Bild, auch wenn er mit seinem Künstlerfreund Eduard Schleich d. Ä. unterwegs ist. Als Maler interessieren ihn die alten Verhältnisse, das Reisen mit dem hochbepackten Stellwagen auf der beschwerlichen Alpenstraße und buntes Volk in Aktion. Seinen künstlerischen Rang gewinnt das Bild durch die hohe Qualität der Malerei.
Spitzweg ist eigentlich Apotheker, hat in seiner Heimatstadt München eine Lehre absolviert, dann ist er als Provisor in Straubing tätig und studiert schließlich in München Pharmazie. Mit fünfundzwanzig Jahren beschließt er, den Apothekerberuf aufzugeben um Maler zu werden. Künstlerfreunde unterstützen den Autodidakten, der 1837 seine ersten Bilder verkaufen kann.

Wir bitten um Verzeihung

Der von Ihnen verwendete Browser kann diese Webseite nicht Darstellen. Bitte Verwenden Sie einen Aktuelleren Browser.