Im Museum gilt die 2G-Regel (geimpft, genesen). Bitte halten Sie einen Nachweis über eine Impfung oder eine zurückliegende Erkrankung sowie ein gültiges Ausweisdokument bereit.

Joachim PatinirLandschaft mit Heiligem Hieronymus

Joachim Patinir (1480–1524), Landschaft mit Heiligem Hieronymus, vermutl. 1515–1524

Holz (Eiche) | 21,5 x 32 cm
Inv. Nr. G 0369

Provenienz: [...]–1916: Silvanie von Baumann (1848–1924), München | 1916: Kunsthandlung Julius Böhler, München | 1916–heute: Von der Heydt-Museum, Wuppertal

Provenienz

Das Gemälde – es ist das älteste aus dem Sammlungskonvolut niederländischer Malerei – wurde 1916 in der Kunsthandlung Julius Böhler gekauft. Ein Teil des Böhler-Archivs befindet sich heute im Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München. Die Anfrage dort ergab einen Fund: Eine Bildakte zu dem Gemälde von Patinir ist vorhanden. Es stammt aus dem Besitz von Silvanie von Baumann, der Witwe des 1915 verstorbenen Franz Ludwig von Baumann, Direktor des Reichsarchivs in München. Die Kunsthandlung Böhler verkaufte das Werk am 11. Oktober 1916 an das Städtische Kunstmuseum in Elberfeld. Somit konnte im Zuge der jüngsten Provenienzrecherchen eine weitere Lücke in der Objektgeschichte geschlossen werden.

Bildakte zum Gemälde Patinirs: ZI München/Photothek, Archiv Julius Böhler, Fotomappe M_16-0197

Wir bitten um Verzeihung

Der von Ihnen verwendete Browser kann diese Webseite nicht Darstellen. Bitte Verwenden Sie einen Aktuelleren Browser.