VON DER HEYDT-MUSEUM

Di-So11-18 Uhr
Do11-20 Uhr
Mogeschlossen

ÖFFNUNGSZEITEN AN FEIERTAGEN 2019

Karfreitag11-18 Uhr
Ostersonntag11-18 Uhr
Ostermontaggeschlossen
1. Maigeschlossen
Christi Himmelfahrt11-18 Uhr
Pfingstsonntag11-18 Uhr
Pfingstmontaggeschlossen
Fronleichnam11-18 Uhr
Tag der Deutschen Einheit11-18 Uhr
Allerheiligen11-18 Uhr
Heiligabendgeschlossen
1. Weihnachtstaggeschlossen
2. Weihnachtstag11-18 Uhr
Silvestergeschlossen
Neujahr 202014-18 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN MUSEUMSSHOP

wie Museum

ÖFFNUNGSZEITEN MULURU - MUSEUM LUNCHROOM

Di-So 10-18 Uhr

BITTE BEACHTEN SIE!

HAUSORDNUNG

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Von der Heydt- Museum und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Hause.

Die Hausordnung ist sowohl für Besucherinnen und Besucher als auch für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des von der Heydt-Museums verbindlich. Sie erkennen mit dem Betreten des Museumsgebäudes unsere Hausordnung sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit getroffenen Anordnungen an.

Eintritt und Führungen

Für den Besuch des Von der Heydt-Museums ist ein Eintrittsgeld zu entrichten.

Die jeweiligen Eintrittsentgelte und Führungsgebühren entnehmen Sie bitte der Informationstafel an der Kasse bzw. dem Internetauftritt oder fragen unser Kassenpersonal.

Der Eintritt in unsere Sammlung ist am 1. Donnerstag des Monats von 17 bis 20 Uhr frei.

Zur Eintrittslegitimation erhalten Sie an der Kasse papierne Armbänder, diese müssen am Handgelenk getragen werden, das Anbringen erfolgt auf eigenes Risiko, eine Haftungsübernahme ist ausgeschlossen. Ohne angelegtes Eintrittsbändchen wird kein Eintritt in die Ausstellungsräume gewährt.

Bitte finden Sie sich bei einer gebuchten Führung rechtzeitig am Führungstreffpunkt ein. Die Führungen müssen pünktlich starten, eine Verlängerung der Führungszeit ist leider nicht möglich.

Garderobe

Die Garderobe ist bewacht und für unsere Besucher kostenlos.

Taschen und Rucksäcke, die größer sind als DIN A4, Spazierstöcke, Regenschirme, Jacken und Mäntel geben Sie bitte an der Garderobe ab oder nutzen eines der Schließfächer. Kleinere Taschen und Rucksäcke dürfen mit in die Ausstellungsräume genommen werden, wenn sie an der Hand getragen werden.

Die Aufbewahrung von Koffern ist aus Platzgründen nur eingeschränkt möglich.

Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, Kleidung innerhalb der Ausstellungsräume nicht über dem Arm zu tragen.

Bitte achten Sie darauf, einen Mindestabstand von 50 cm zum Kunstwerk einzuhalten. Das Berühren von Ausstellungsstücken ist nicht gestattet.

Im Falle einer Beschädigung von Ausstellungsstücken ist das Aufsichtspersonal berechtigt, die Personalien des Verursachers aufzunehmen.

Erziehungsberechtigte und Begleitpersonen von Kinder- und Jugendgruppen sind für deren angemessenes Verhalten verantwortlich. Das Rennen, Herumtoben und Werfen von Spielzeug ist nicht gestattet.

Es dürfen keine Flüssigkeiten und Nahrungsmittel in den Ausstellungsräumen mitgeführt bzw. verzehrt werden. Für die Versorgung von Babys und Kleinkindern nutzen Sie bitte das Erdgeschoss.

Das Rauchen ist im ganzen Gebäude untersagt.

Tragbare Klappsitze stehen kostenlos zur Verfügung. Sie finden sie im Erdgeschoss. Bitte bringen Sie die Hocker zum Ende Ihres Besuches dorthin zurück.

Fotoaufnahmen und Handynutzung

Das Fotografieren ist nur in der eigenen Sammlung für private Zwecke und ohne Blitzlicht gegen Entrichtung einer Gebühr von 10 Euro gestattet. Die Fotoerlaubnis erhalten Sie an der Kasse.

Es ist nicht gestattet, Fotos und Filme zu verbreiten oder gewerblich zu nutzen.

Die Rechte an den Kunstwerken liegen beim Künstler oder seinen Rechtsnachfolgern. Sie werden im Regelfall von der VG Bild/Kunst Bonn gegenüber Dritten geltend gemacht.

Jede über den privaten Gebrauch hinausgehende Verwendung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des Von der Heydt- Museums.

Telefonische Anfragen 0202/563-2471.

In der von der Heydt-Kunsthalle fallen keine Gebühren an.

Selfie-Sticks dürfen nicht mitgeführt werden.

In der Sonderausstellung ist das Fotografieren grundsätzlich untersagt.

Aus Rücksicht auf andere Besucher/Innen: Bitte schalten Sie Ihr Telefon lautlos und telefonieren Sie nur im Eingangsbereich, nicht in der Ausstellung.

Allgemeines

Der Museumsbereich ist aus Sicherheitsgründen videoüberwacht.

Bei Sonderausstellungen kann es bei hohem Besucherandrang zu Wartezeiten kommen, um in die Ausstellungsräume zu gelangen (gilt nicht für gebuchte Führungen).

Aus Sicherheitsgründen müssen Treppen, Fluchtwege und Durchgänge freigehalten werden.

Im Falle eines Diebstahlalarms ist die Direktion berechtigt, alle Ausgänge zu schließen und Personenkontrollen vorzunehmen.

Das von der Heydt-Museum ist barrierefrei

Besucher/Innen mit Gehbehinderung melden sich bitte an der Rollstuhlfahrertür links neben dem Haupteingang. Es stehen im Haus Aufzüge und zwei Leihrollstühle zur Verfügung. Die vorherige Anmeldung einer Rollstuhlausleihe wird empfohlen, um sicherzustellen, dass ein Rollstuhl zum gewünschten Zeitpunkt zur Verfügung steht.

Reservierungen bitte unter Telefon 0202/ 563-6231. Das WC für Behinderte befindet sich auf der ersten Etage.

Kinderwagen sind in der Ausstellung selbstverständlich erlaubt. Der Zugang mit Kinderwagen ist ebenfalls über den Rollstuhleingang möglich.

Für den Besuch in der Von der Heydt-Kunsthalle empfehlen wir Ihnen ebenfalls, Ihren Besuch vorab im Museum anzumelden unter dieser Telefonnummer: 0202/563-6571.

Sie werden in Empfang genommen und mit dem Fahrstuhl in die Ausstellung geleitet.