Aussenansicht_Museum

AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Bedingungen für Leistungen des Von der Heydt-Museums für Ausstellungen. Nachfolgende Geschäfts- und Zahlungsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen, die online bestellt werden. Kundenaufträge sowie Lieferungen von Produkten erfolgen ausschließlich zu diesen Bedingungen.

§ 1 VERTRAGSABSCHLUSS/ VERANSTALTUNGEN

Das Vertragsverhältnis beim Kauf von Führungen zzgl. Eintrittskarten oder anderen Produkten kommt ausschließlich zwischen dem Von der Heydt-Museum und dem Kunden zustande.

Produkte werden nur an Endkunden verkauft. Beim Verkauf in eigenem Namen und auf eigene Rechnung an andere Kunden behält sich das Von der Heydt-Museum für die Zeit von 30 Tagen nach Vertragsschluss ein Rücktrittsrecht vor.

Mit dem Anklicken des Feldes „Führung buchen“ auf den Websites der Ausstellungen und den darauf angebotenen Führungen unterbreitet der Kunde dem Von der Heydt-Museum das Angebot zum Abschluss eines Vertrages. Durch Mitteilung per E-Mail nimmt das Von der Heydt-Museum das Angebot an.

Die Buchung ist verbindlich, eine Stornierung nur nach Maßgabe nachstehender Bedingungen möglich. Für die Richtigkeit der im Online-Auftritt der Ausstellungen enthaltenen Veranstaltungsdaten wird keine Gewähr übernommen.

§ 2 ZAHLUNG

Die Zahlung erfolgt als Vorauszahlung durch den Kunden nach Vertragsabschluss per Kreditkarte der Institute Visa und MasterCard.

§ 3 VERSAND

Der Versand der Rechnungen (Führungen zzgl. Eintrittskarten) erfolgt auf Risiko des Kunden an die ihm angegebene Adresse. Die Gefahr des zufälligen Untergangs geht mit Übergabe an das Versandunternehmen auf den Kunden über.

Ein Ersatz erfolgt nicht. Angaben bezüglich der Versandzeit sind unverbindlich. Die Auswahl des Transportunternehmens erfolgt durch das Von der Heydt-Museum. In der Regel erfolgt der Versand per E-Mail. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt das Produkt im Eigentum des Von der Heydt-Museums.

§ 4 PRODUKTE

Das Von der Heydt-Museum bietet über den Webshop Gruppenführungen zzgl. Eintrittskarten an. Für alle Führungen der Ausstellungen besteht eine Teilnehmerbeschränkung von max. 20 Personen pro gebuchtem Termin.

Gruppenführungen werden nach positiver Buchungsbestätigung und beglichenem Rechnungsbetrag von einem Guide vom Von der Heydt-Museum durchgeführt. Die Auswahl des Guides obliegt dem Von der Heydt-Museum.

§ 5 STORNIERUNGEN

Eine Stornierung ist entweder per Brief an das Von der Heydt-Museum, Führungsdienst, Turmhof 8, 42103 Wuppertal oder per E-Mail möglich.

Bei Stornierung eingehend beim Von der Heydt-Museum bis 10 Werktage vor dem Termin wird kein Kostenbeitrag erhoben. In diesem Fall wird der auf die stornierte Leistung entfallende Rechnungsbetrag zurück erstattet. Bei einer Stornierung nach vorgenannter Frist oder bei Nichterscheinen zum vereinbarten Termin ist der volle Rechnungsbetrag fällig.

Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist der Eingang beim Von der Heydt-Museum, den Nachweis hierfür hat der Kunde zu erbringen.

Es können nur Führungen inkl. Eintrittskarten komplett storniert werden. Eine Stornierung einzelner Leistungen des Angebots ist nicht möglich; bei einer Reduzierung der Teilnehmerzahl verbleibt es bei der vereinbarten Vergütung. Einzelne Eintrittskarten können nicht storniert werden.

Für einen Ausfall der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt u. ä. wird keine Haftung übernommen. Eine Verschiebung der Termine im Angebot um bis zu 30 Minuten berechtigt nicht zur Reduzierung des Entgelts.

§ 6 SCHADENSERSATZ

Sofern das Von der Heydt-Museum schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzt oder der vom Kunden geltend gemachte Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vom Von der Heydt-Museum beruht, haftet das Von der Heydt-Museum nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Soweit dem Von der Heydt-Museum keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

§ 7 DATENSCHUTZ

Hinweise und Informationen zur Datenverarbeitung

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der

Von der Heydt-Museum GmbH
Turmhof 8
42103 Wuppertal

vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Dr. Gerhard Finckh
eingetragen im Handelsregister, Amtsgericht Wuppertal HRB 24198

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wenn Sie bei uns Eintrittskarten oder Führungen für das Von der Heydt-Museum oder die Von der Heydt-Kunsthalle online buchen und kaufen möchten, erheben wir als personenbezogene Daten Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Anschrift, eine gültige E-Mail-Adresse sowie Ihre Zahlungsdaten, d.h. die erforderlichen Daten Ihrer Kreditkarte oder Ihre Bankverbindung.

Darüber hinausgehende Angaben erfolgen freiwillig.

Diese personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Durchführung der Buchung bzw. den Kauf von Führungen und Eintrittskarten verarbeitet.

3. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, da die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrages in Gestalt der Buchung bzw. Des Kaufs einer Führung oder einer Eintrittskarte erforderlich ist.

Sofern personenbezogene Daten verarbeitet werden, die nicht zur Erfüllung des Vertrages erforderlich sind, so erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) in Verbindung mit Artikel 7 DSGVO.

4. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt für die Dauer der Durchführung und Abwicklung des Buchungsvorgangs der Eintrittskarten bzw. der Führungen.

Die hierfür erhobenen Daten speichern wir ausschließlich gem. Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO zur Erfüllung unserer steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten aus HGB oder AO. Danach werden die personenbezogenen Daten von uns gelöscht, es sei denn, Sie haben in eine längere Speicherung der Daten ausdrücklich nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO eingewilligt.

5. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Weitergabe bzw. Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nur zu den nachfolgend, aufgeführten Zwecken statt.

So werden zur Abwicklung Ihrer Zahlungsverpflichtungen aus der Buchung die von Ihnen zur Verfügung gestellten Bankverbindungsdaten bzw. Kreditkartendaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO an das Bankinstitut weitergeleitet, mit dem wir zum Zwecke der Zahlungsabwicklung zusammen arbeiten.

Darüber greifen wir ebenfalls auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO zur Abwicklung der Buchungen auf das Besuchermanagement-System der Visitate GmbH & Co. KG, Darwinstr. 17, 10589 Berlin, Deutschland (Visitate), die für uns als Auftragsverarbeiter tätig wird, zurück, so dass die von Ihnen bei Buchung eingegebenen personenbezogenen Daten an Visitate weitergeben werden.

6. Newsletter

Im Rahmen der Onlinebuchung wird Ihnen die Möglichkeit eingeräumt, einen oder mehrere Newsletter zu abonnieren.

Als Newslettersystem wird das System der data kulturlink ag (Berlin) verwendet. Hierbei wird zur rechtssicheren und datenschutzkonformen Gestaltung das sog. double-optin Verfahren eingesetzt. Hierbei erhält der potentielle Empfänger zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach erfolgter Bestätigung wird die Adresse in den Verteiler aufgenommen.

Die Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten sowie die Nutzung Ihrer Adresse für den Versand können Sie über den "Abmelden" Link am Ende jedes Newsletters widerrufen.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://hilfe.kulturkurier.de/kulturnewsletter.

Um den Newsletter beziehen zu können, ist die Angabe Ihrer Email-Adresse erforderlich, welche an die date kulturlink ag (Berlin) weitergeben wird. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet -Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Ihre erteilte Einwilligung zum Empfang des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte.

Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Für das Tracking von Öffnungs- und Klickraten setzen wir im Newsletter (nicht aber in den Systemmails zur An- und Abmeldung) sog. tracking codes ein, um das Öffnen der Newsletter und das Aufrufen von Weblinks zu erfassen.

Die Erfassung wird dabei in einer pseudonymisierten Speicherung vorgenommen, indem wir alle persönlichen Daten (z.B. die E-Mail Adresse) durch eine Kennzahl (Pseudonym) ersetzen. Dadurch speichern wir keine persönlichen Daten zusammen mit den Nutzungsdaten wie der Öffnung der Newsletter oder das Aufrufen von Weblinks. Ferner ist sichergestellt, dass eine Zusammenführung dieser Daten auch später nicht erfolgen kann. Wenn Sie als Empfänger diesem pseudonymisierten tracking widersprechen möchten, können Sie sich über den op-out link am Ende jedes Newsletters von der Liste austragen.

7. Betroffenenrechte

Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen

  • das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO,
  • das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO,
  • das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO,
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO,
  • das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO,
  • das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.

8. Widerspruchsrecht

Sollten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund von berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, so können Sie Ihren Widerspruch per Post an die Von der Heydt-Museum gGmbH, Turmhof 8, 42103 Wuppertal senden.

§ 8 SCHLUSSKLAUSELN

Das Von der Heydt-Museum behält sich vor, diese Bedingungen jeder Zeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Für bereits aufgegebene Buchungen gelten solche Änderungen nicht. Sollten einzelne Regelungen nichtig oder unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Wuppertal. Der Gerichtsstand für Streitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen sowie Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, ist Wuppertal.

Stand: September 2018